Wie werden wir unsere Smart Homes in Zukunft steuern? Nur noch mittels Sprachsteuerung (vgl. dazu unser letzer Beitrag über Alexa)? Wir glauben, dass auch in Zukunft noch die guten alten Wandtaster zum Einsatz kommen werden, weil sie einfach praktisch und extrem einfach zu bedienen sind. Bei den Geräten mit Displays wie TVs, Tablets und Smartphones gibt es bereits heute sehr spannende Neuerungen und vielversprechende Prototypen. Der Trend geht zu immer dünneren Displays, die zudem je nach Einsatzgebiet auch transparent und flexibel erhältlich sein werden.

TV-Gerät mit transparentem Display an der ISE

So stand denn auch die Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam dieses Jahr ganz im Zeichen der neuen Displaytechnologien. TV-Geräte mit grossen Diagonalen, welche nur noch wenige Millimeter dick sind und zudem frei im Raum platziert werden können, sind in der Tat ein eye-catcher. Die Platzierung mitten im Raum macht deshalb Sinn, weil die Displays entweder transparent sind und daher sehr leicht und dezent erscheinen oder weil die Displays beidseitig nutzbar sind (double-sided TVs). So kann auch auf beiden Seiten ein unterschiedliches Bild oder Programm betrachtet werden.

 

 

 

 

 

Thermostat GLAS entwickelt von Microsoft und Johnson Controls

Neue Displays kommen aber nicht nur in der nächsten Generation von TV & Tablet und Co zum Einsatz, sondern können auch für dedizierte Smarthome-Steuergeräte eingesetzt werden. Der Thermostat GLAS entwickelt von Microsoft in Zusammenarbeit mit Johnson Controls ist ein Beispiel dafür, wie viel cooler ein solches Gerät heute daherkommen kann, im Vergleich zu den Plastikgeräten von früher mit monochromen „Taschenrechnerdisplays“.

 

 

 

 

 

 

Prototyp transparentes Tablet

Das Einsatzgebiet für hauchdünne und transparente Displays für Smart Home Control ist gross: Möglich sind z.B. Spiegel die auch noch Display sind, klassische Wanddisplays, ein Display in der Küche am Kühlschrank, oder solche mit Fuss schräg aufgestellt auf dem Sideboard… Ein transparentes Display wirkt im Vergleich zu einem herkömmlichen sehr leicht und sieht zudem nicht „nach Technik aus“. Erleben werden wir auch Displays, die nur noch dem visuellen Feedback dienen, wo aber die Touchfunktion durch Gestensteuerung ersetzt wurde. Sicher ist, die Smart Home Steuerung der Zukunft wird nochmals viel einfacher, intuitiver und eleganter sein!

 

Quellen: Microsoft, Samsung, LG, Xiaomi, iPad Prototyp von Ricardo Luis Monteiro Afonso

 

Share →