Standard für die Hausautomation:

Warum Renomation für Smart Homes auf KNX-Technologie setzt

knx-aktorDas Bussystem KNX

KNX ist ein Bussystem und weltweit der einzige offene Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik. Der Bus ist konkret ein Kabel, das sich durchs ganze Haus zieht. Daran hängen sowohl Aktoren für die Lichtsteuerung, Storensteuerung, Temperaturregelung usw., als auch Sensoren wie Wandtaster und Bewegungsmelder. Früher war das Bussystem primär im Zweckbau verbreitet. Heute nimmt der Einsatz in Einfamilienhäusern und Wohnungen stark zu.  Die internationale KNX-Organisation verwaltet den Standard und entwickelt diesen in Zusammenarbeit mit den Herstellern weiter. Insgesamt betreut sie 380 Hersteller in 37 Ländern.

Funktionsumfang und Flexibilität

KNX kann für alle denkbaren Funktionen und Anwendungen der Hausautomation genutzt werden, sowohl in Neubauten als auch im Rahmen eines Umbaus. Aufgrund der praktisch beliebigen Skalierbarkeit und der riesigen Anzahl verschiedener Aktoren und Sensoren, sind einer KNX-Installation praktisch keine Grenzen gesetzt. Zahlreiche Hersteller bieten zudem Gateways zu anderen Systemen und Netzwerken an. So kann damit jegliche Steuerung und jede gewünschte Funktion zum Beispiel in den Bereichen Komfort, Sicherheit, Energie und Entertainment abgebildet werden .

Herstellerunabhängig und zukunftssicher

KNX ist eine breit etablierte Technologie in der Gebäudeautomation mit über 25-jähriger Geschichte. Weltweit unterstützen mehr als 300 Hersteller wie ABB, Siemens, Feller etc. diesen Standard. Bauherren, die sich für die Technologie entscheiden, sind daher nicht an einen bestimmten Hersteller gebunden. Fällt nach einigen Jahren z.B. mal ein Aktor aus, kann auch ein Ersatzprodukt mit gleicher Funktion von einer anderen Firma eingesetzt werden. Bei einem proprietären System müsste im Extremfall die ganze Anlage ersetzt werden, wenn das betreffende Unternehmen das Programm eingestellt hat oder gar nicht mehr existiert.

Qualität und Ausfallsicherheitlogo_KNXpartner2

Sämtliche Komponenten werden von einer unabhängigen Instanz zertifiziert. Das Zertifizierungsverfahren hat zwar seinen Preis, stellt aber die Kompatibilität und ein hohes Qualitätsniveau der Geräte sicher. Durch die dezentrale Architektur bietet ein Bussystem generell eine hohe Ausfallsicherheit. Renomation achtet bei der Konzeption ihrer Anlagen auch streng darauf, dass wichtige Funktionen wie Licht und Storen als reines KNX-System realisiert werden und auch ohne Homeserver funktionieren.