Tipps für Ihr Smarthome:

Die zehn wichtigsten Punkte beim Bau
eines Smarthomes

Smarthome für Ihr Zuhause

Wenn Sie ein Smarthome planen, das heisst ein intelligentes Haus, ist es wichtig, dass die Automation Ihren Bedürfnissen entspricht. Ihr Haus soll Sie unterstützen und nicht behindern, daher haben wir hier 10 wichtige Punkte für Sie zusammengestellt.

10 Tipps beim Planen Ihres Smarthomes

1. Planen Sie die Installation frühzeitig, da bei entsprechender Verkabelung die Installation viel einfacher ist. Gerne unterstützen wir Sie und zeigen Ihnen, was Smarthome für die Planung der Elektroinstallation bedeutet.

2. Überlegen Sie, wie Sie Ihr Smarthome steuern möchten, nur per Taster an der Wand oder auch per iPad, Touchpanel und Smartphone. Die Ergänzung durch eine Visualisierung bietet grossen Komfort in der Haussteuerung.

3. Setzen Sie auf herstellerunabhängige Standardtechnologien wie KNX! Proprietäre Systeme einzelner Firmen könnten in einigen Jahren nicht mehr erhältlich sein.

4. Achten Sie auf eine individualisierte und flexible Steuerung, dass Sie z.B. Szenen jederzeit selbst anpassen können.

5. Die Basisfunktionen wie Licht und Storen müssen so ausfallsicher wie irgendwie möglich sein und sollten auch mit ausgeschaltetem Server funktionieren.

6. Planen Sie eine einheitliche Tasterbelegung. Zu viele unterschiedliche Taster und Konzepte erschweren die Bedienung.

7. Statt vieler einzelner Systeme, wählen Sie ein Smarthome System, das alles steuern kann: Licht, Musik, TV, Alarmsystem, Heizung, Kameras, Heimkino, Küchengeräte etc. Alles aus einer Hand.

8. Achten Sie darauf, dass jederzeit Sie und nicht Ihr Haus die oberste Kontrolle hat z.B. beim Zutritt zum Haus.

9. Benutzerfreundlichkeit und Design sollten wichtige Kriterien sein, sonst ärgern Sie sich noch Jahre über Ihr Smarthome. Das System soll auf Anhieb bedienbar sein, auch durch Ihre Kinder oder Gäste.

10. Bedenken Sie den schnellen Fortschritt von iPad & Co. Daher eher von einem fixen Wandeinbau und gerätespezifischen Apps absehen und stattdessen eine webbasierte Steuerung über mobile Geräte einsetzen.

Lernen Sie mehr über das Smart Home System.

10 Tipps für Ihr Smarthome